Traumdeutung Haare

Allgemein:
Allgemein symbolisiert das Haar im Traum die Befindlichkeit von Körper und Geist sowie Vitalität und Männlichkeit. Auch hier sind die Begleitumstände unbedingt in die Traumdeutung mit einzubeziehen. Lange Haare weisen auf Sinnlichkeit, kurze Haare dagegen auf unterdrückte Sexualität hin. Haar abschneiden deutet auf Verlust, Sorgen eventuell sogar auf Kastrationsängste hin. Ausfallende Haare künden von Angst vor Potenzverlust oder gar Tod. Colorierte Haare warnen vor Falschheit und hinterlistiger Täuschung, das Haar in der Suppe vor Streit und Kleingeistigem. Ein Mann mit Frauenfrisur weist auf Untreue, männliche Haare bei Frauen dagegen auf die nicht akzeptierte Geschlechterrolle. Auch die Farbe der Haare ist für die Deutung von Belang: Rot steht für Temperament, schwarz für Gesundheit, blond für Unschuld und grau für Sorgen. Weiße Haare symbolisieren dagegen Weisheit, Glück und Güte.
Psychologisch:
Haare beschreiben im Traum oftmals unseren Seelenzustand und hat meist eine tiefere Bedeutung. So ist der Zustand der Haare wichtig, etwa wirr, streng geordnet, schütter und kraftlos. Die Glatze weist auf Angst vor Potenzverlust, Haare schneiden auf Angst vor dem Verlust von Ansehen und Macht, vielleicht sogar die Befürchtung unterjocht zu werden. Viele Haare stehen für Triebhaftigkeit, das Ausmaß der Behaarung gilt als Gradmesser. Perücken oder Transplantation machen den Wunsch sichtbar, die eigene Jugend zurück zu bekommen. Haarspaltereien sind kleinlich. In vielen Völkern gelten Haare als Symbol für Lebenskraft und sexuelle Potenz, da sie ja auch noch nach dem Tot wachsen können. Auch Freud weist auf die phallische Bedeutung von Haar als sekundäres Geschlechtsmerkmal hin.
Spirituell:
Das Haar ist der Schleier der Frau und der Schmuck des Mannes, den die Natur uns schenkte.

Leave a Reply